Seymchan Steineisenmeteorit

40,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • ME-4099-1

Pallasite sind die wissenschaftliche Bezeichnung für sogenannte Steineisenmeteorite. Bei den Pallasiten befinden sich in der aus Eisen bestehenden Grundamasse Einschlüsse von Mineralien, zumeist durchscheinde, grüne Olivine. Das erste Bruchstück des Seymchan Meteoriten-Streufeldes wurde im Jahre 1967 von Geologen in der russischen Megadan-Provinz in dem Bachbett eines Flusses gefunden. Der größte Teil der Seymchan Meteoriten befinden sich heute in der Russischen Akademie für Wissenschaften in Moskau.
Die hier angebotenen Scheiben stammen aus olivinfreien Bereichen des Meteoriten. Nach dem Schneiden wurden die Scheiben in einem aufwendigen Verfahren geschliffen, poliert und angeätzt. Durch diesen Prozess kommt das wunderschöne und für Meteoriten so typische Linienmuster zu tage. Diese Linien werden Widmannstätten Figuren genannt, feine Linien innerhalb der Widmannstätten Linien bezeichnet man als Neumann-Linien.
Die Abbildung zeigt ein Beispiel für eine Scheibe des Seymchan Pallasiten. Die gelieferten Scheiben sind der hier abgebildeten Scheibe sehr ähnlich und von absolut gleichwertiger Qualität. Das Muster der Widmanstätten Figuren ist naturgemäß bei jeder Scheibe individuell. Die Größe des Sammelkästchen beträgt 84 x 59 x 24 mm.

Klassifikation: Steineisenmeteorit mit Olivin: Pallasit / Oktaedrit der Gruppe IIE
Fundort: Russland, Magadan-Provinz, Seymchan (62° 54'N, 152° 26'E)
Fundjahr: 1967 (Jahr der Entdeckung des Meteoritenfeldes)
TKW: offiziell ca. 350 kg, vermutlich aber mehrere Tonnen
Gewicht: ca. 6 gr.
Meteoritengröße: ca. 20 x 20 mm
Zuletzt angesehen