Seymchan Steineisenmeteorite (Pallasite)

Im Jahr 1967 wurden von dem Geologen Mednikov zwei Bruchstücke dieses Pallasiten in einem Bachbett des Flusses Hekandue gefunden. Hekandue ist ein Seitenarm des Flusses Jasachnaja in der russischen Provinz Magadan. Das erste Bruchstück mit einem Gewicht von über 300 kg lag direkt im Bachbett. Das zweite Bruchstück mit einem Gewicht von 51 kg fand man bei der Nachsuche mit einem Metalldedektor. Beide Bruchstücke befinden sich bis heute in der Russischen Akademie für Wissenschaften in Moskau. Nach der Öffnung Russlands in den 1990er Jahren tauchten auf den Mineralienbörsen das erste Mal Seymchan-Scheiben in größerer Zahl auf. Es handelt sich hierbei um Neufunde aus dem Meteoritenstreufeld welche zumeist mit Metalldedektoren getätigt wurden.

Der Seymchan-Meteorit zeichnet sich durch wunderschöne dunkelgrüne Olivine aus welche aber nur selten durchscheinend sind. Alle hier angebotenen Seymchan-Meteoriten wurden in dünne Scheiben geschnitten und poliert. Die Lieferung erfolgt in einem schönen Sammelkästchen (wenn es die Größe des Meteoriten zulässt) zusammen mit einem Etikett und einer Echtheitsbestätigung.

Fundort: Russland, Magadan-Provinz, Seymchan (62° 54'N, 152° 26'E)
Klassifikation: Pallasit, olvinreicher Eisenmeteorit
Fundjahr: Russland, Magadan-Provinz, Seymchan (62° 54'N, 152° 26'E)
Gesamtmasse (TKW): ca. 350 kg

Im Jahr 1967 wurden von dem Geologen Mednikov zwei Bruchstücke dieses Pallasiten in einem Bachbett des Flusses Hekandue gefunden. Hekandue ist ein Seitenarm des Flusses Jasachnaja in der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Seymchan Steineisenmeteorite (Pallasite)

Im Jahr 1967 wurden von dem Geologen Mednikov zwei Bruchstücke dieses Pallasiten in einem Bachbett des Flusses Hekandue gefunden. Hekandue ist ein Seitenarm des Flusses Jasachnaja in der russischen Provinz Magadan. Das erste Bruchstück mit einem Gewicht von über 300 kg lag direkt im Bachbett. Das zweite Bruchstück mit einem Gewicht von 51 kg fand man bei der Nachsuche mit einem Metalldedektor. Beide Bruchstücke befinden sich bis heute in der Russischen Akademie für Wissenschaften in Moskau. Nach der Öffnung Russlands in den 1990er Jahren tauchten auf den Mineralienbörsen das erste Mal Seymchan-Scheiben in größerer Zahl auf. Es handelt sich hierbei um Neufunde aus dem Meteoritenstreufeld welche zumeist mit Metalldedektoren getätigt wurden.

Der Seymchan-Meteorit zeichnet sich durch wunderschöne dunkelgrüne Olivine aus welche aber nur selten durchscheinend sind. Alle hier angebotenen Seymchan-Meteoriten wurden in dünne Scheiben geschnitten und poliert. Die Lieferung erfolgt in einem schönen Sammelkästchen (wenn es die Größe des Meteoriten zulässt) zusammen mit einem Etikett und einer Echtheitsbestätigung.

Fundort: Russland, Magadan-Provinz, Seymchan (62° 54'N, 152° 26'E)
Klassifikation: Pallasit, olvinreicher Eisenmeteorit
Fundjahr: Russland, Magadan-Provinz, Seymchan (62° 54'N, 152° 26'E)
Gesamtmasse (TKW): ca. 350 kg

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
große Seymchan-Scheibe Größe: 18,0 x 13,0 cm Artikel-Nr: ME-4507
1.300,00 € *
Nicht mehr verfügbar.
Merken
Seymchan-Meteoritenscheibe Größe: ca. 30 x 29 mm Artikel-Nr: ME-4373
82,00 € *
Merken
Seymchan-Meteoritenscheibe Größe: 37 x 28 mm Artikel-Nr: ME-3933
164,00 € *
Merken
Seymchan-Meteoritenscheibe Größe: 37 x 25 mm Artikel-Nr: ME-3934
156,00 € *
Merken
Zuletzt angesehen